Startseite

BUBBLETEA

9 Kommentare

Jaa auch ich habe mich nun endlich dem Mainstream hingegeben und diese gottgepriesene Flüssigkeit namens Bubbletea probiert. Zuvor konnte ich mir jeden Tag aufs neue Videos auf Youtube ansehen welche den Heiligen Gral in Form eines, mit bunten Kugeln gefüllten, Plastikbechers gefunden haben wollen.

Nach dieser gezielten Gehirnmanipulation begann auch ich mich auf die Suche nach Kugel-Tee zu machen.

Angekommen in einem Bubbletea-Laden stand ich nun erst einmal vor 3 großen Tafeln (Teesorte; Geschmack des Getränks; Geschmack der Kugeln) auf denen ich mir nun meine Zutaten zusammensuchen konnte. Backen ist einfacher !

Nach geschlagenen 5 Minuten und weitern 10 Metern welche nun die Schlange zugenommen hat, entschied ich mich für Jasmin-Tee, Kokosnus als Getränkegeschmack und Erdbeeren als Kugeln.

So nun konnte der Genuss beginnen.. Denkste.

Der erste Zug durch den überdimensionalen Strohhalm war neu, komisch und eig ganz gut. Man schmeckte die Kokosnuss und die Kugel schmeckte eig auch ganz ok. Anfangs dachte ich die Kugeln platzen richtig im Mund.. Denkste. Aufbeißen und ausschlürfen lautet die Devise !

Nach 3 Minuten saugen und beißen machte sich auch schon der Magen bemerkbar und die Gedanken an all die Chemikalien (Welche ich nun auch glaubte einzeln schmecken zu können) wurden auch durch die japanische Rockband im Hintergrund nicht übertönt.

Nach weiteren 5 Minuten warf ich den halbvollen Becher weg und war etwas enttäuscht.

Schlussfazit:

Der Heip um das Getränk ist auf jeden Fall größer als der Geschmack.
Die Gedanken an Chemikalien werden immer im Vordergrund sein.
Die Kugeln platzten nicht und sind daher auch keine Geschmacksexplosion.
Von dem Tee schmeckte ich gar nichts.
Das Getränk wird kalt serviert.

Ob ich es noch einmal probier weiß ich nicht..

Habt ihr schon einmal Bubbletea getrunken? Wenn ja, wie hat es euch geschmeckt?
Lasst es mich in den Kommentaren wissen :]

Meine Meinung zu VERALLGEMEINERUNG

Hinterlasse einen Kommentar

Ich könnte mich jeden Tag wieder aufs Neue über diese Gruppe von Menschen aufregen.

Wenn sie ein Motto hätten würde es lauten: Wir reden schneller als wir denken können

Beispiele kennt sicherlich jeder von euch !

Ich zocke gerne WoW.
– Dann bist du ja ein Gamer, was heißt das du den ganzen Tag im Zimmer sitzt und kein reales Leben hast.. Wie armselig..!

Arrgh *kotz*

Ein anderes Beispiel..

Oma: Die Jugendlichen von heute sind ALLE frech, kiffen, saufen und arbeiten nichts !

WARUM ??
Dieses sche#ß Schubladen-Prinzip.. Du bist schwarz gekleidet = Emo = Ritzen, keine Freunde..

Menschen die so denken sind geistig Faul.
Sie befassen sich erst gar nicht mit der Gruppe bzw. der Person, sondern stecken sie in eine Schublade, schreiben Arschl#ch drauf und schließen sie ab. Fertig.

Traurig wenn man so durch die Welt geht…

Eure Meinung ?

Youtube vs. TV

16 Kommentare

Youtube wird immer populärer, immer mehr Leute melden sich an und immer mehr machen Youtube zu ihrem Beruf. Fernsehen rückt im Gegensatz immer weiter in den Hintergrund.

Doch warum ?

Wenn ich von mir aus gehe dann ist es ganz einfach zu erklären:

Bei Youtube kommt ein Werbespot welcher aller höchstens 15 sec. dauert und dann kommt nur noch der Film/Clip.
Beim Fernsehen kommt alle halbe/dreiviertel Stunde (Je nach Sender) eine Werbepause von etwa 5 Minuten.

Bei Youtube kann man sich aussuchen was man sehen will, wann man es sehen will und ob man es pausieren möchte.
Bei manchen Fernsehern gibt es diese Funktion zwar auch doch diese kostet meist etwas.
Zudem gibt es eine viel, viel größere Auswahl von Filmen/Clips welche man anschauen kann.

Ein Weiterer Pluspunkt von Youtube ist das man das Programm mit beeinflussen kann. Viele Youtuber fragen oftmals nach was man den machen soll oder was eben die Leute sehen wollen. Meist schreiben diese es dann in die Kommentar wonach sich der Youtuber dann auch oft richtet.

Die Funktion ein Video positiv oder negativ zu bewerten ermöglicht dem Zuschauer seine Meinung kurz auszudrücken und er sieht auch wie es bei anderen ankommt. Zusammen mit anderen kann man sich dann über das Video austauschen wodurch eine kleine Community entsteht.
Das geht beim fernsehen nicht, der Zuschauer kann seine Meinung zu einem Film nicht äußern und kann sich auch nicht direkt mit anderen darüber austauschen.

Das Wichtigste meiner Meinung nach ist aber das Youtuber greifbarer sind als irgendwelche Fernsehstar.
So kann man seinem Lieblings-Youtuber auch mal Briefe oder Pakete schicken welche auch mit Sicherheit gelesen und beantwortet werden. Oder man kann ihnen einfach einen PN oder einen Kommentar schicken.

Vlogs, welche das ganz normale Leben von Youtubern zeigen unterstützen das ganze noch.

Nun seit ihr gefragt:

Youtuber oder doch lieber Fernsehen? Schreibts in die Kommentar, würde mich freuen :]

Ich werde mir dann ein paar der Kommentare raussuchen und sie ans Ende des nächsten Artikels setzten.

 

 

 

Meine Meinung: Der Sinn des Lebens

4 Kommentare

Viele glauben dass das Leben eine Zwischenstufe zur spirituellen Welt ist.
Andere meinen man wird auf dieser wieder und wieder neu geboren.
Wieder andere glauben an nichts.

Meine Meinung zu dem Sinn des Lebens ist das jeder seinen eigenen Sinn hat. Es gibt keine Musterlösung welche auf alle Menschen übertragbar ist (Auch wenn es ihnen so lieber wäre). Jeder sollte einfach so leben wie er es für richtig hält.

Das einzige was dennoch für alle gilt ist das Gesetzt jeden zu achten und zu respektieren da man sonst andere bei ihrer eigenen Entfaltung behindert.
So ist es falsch andere zu mobben nur weil sie anderes sind da man somit den Sinn ihres Lebens stört.

Jeder auf der Welt ist anders, jeder sieht in seinem Leben einen anderen Sinn und somit wäre es bestätigt das jeder Mensch einen eigenen Sinn hat und diesen nur noch zu leben braucht !

Meine Meinung.. was ist deine? Lass es mich wissen! :]

 

Meine Meinung: Gedichte

4 Kommentare

Wie kommt ein normaler Teenage auf das Thema Gedichte? Ja gut ich spreche oft Themen an die von den meisten Jugendlichen nicht beachtete werden doch Gedichte ?!
Ok, also wie kam ich darauf ?! Ich musste ein Referat über einen Dichter und ein dazugehöriges Gedicht halten.
Die Aufgabe war, das Gedicht zu analysieren und den Inhalt in eigenen Worten wieder zugeben. Klang am Anfang sehr, sehr langweilig doch als ich mich dann intensiver damit befasst habe wurde es richtig interessant.

Hierzu habe ich ein kleines Beispiel genommen aus dem Gedicht:
Alle Menschen seh ich leben, von Novalis

Alle Menschen seh ich leben                                                                                  
Viele leicht vorüberschweben                                                                                        
Wenig mühsam vorwärtsstreben                                                                         
Doch nur Einem ists gegeben                                                                                          
Leichtes Streben, schwebend leben.                   
[…]

Wenn man schnell über das Gedicht liest so klingt es eher uninteressant. Doch schaut man sich das Ganze etwas genauer an, so versteht man die Philosophie die dahinter steckt.

  • Er sieht viele Menschen welche leicht durchs Leben gehen ohne sich groß Mühe zu machen, doch nur wenige welche wirklich versuchen immer weiter zu kommen (Bildung, Karriere..) und dies eben sehr mühsam. Der Schluss zeigt das es nur einem (Also extrem wenigen) geben ist, alles ohne große Mühen zu erlernen und zudem leicht durchs Leben gehen zu können.
    Damit zeigt er eben auch das es eigentlich nur 2 Wege gibt, unbeschwert und ohne große Mühen zu leben oder versuchen mühsam immer weiter zu kommen. (Von der einen unwahrscheinlichen Wahrscheinlichkeit mal abgesehen)
    In der heutigen Zeit wird einem auch nicht alles geschenkt doch im Gegensatz zu der Zeit der Romantik ist es bedeutend einfacher.

Das war nur ein ganz kleines Beispiel doch ich hoffe das ich den ein oder anderen zeigen konnte das Gedichte meist doch nicht so fad sind, wie sie immer beschrieben werden ;]

Was denkt ihr über das Thema? Schreibts in die Kommentare ! Danke :]

Meine Meinung: Kirche / Religion / Glaube

8 Kommentare

Vorwort:
Ich hatte schon einmal einen Artikel welcher sich überwiegend mit der Bibelgeschichte und dem dazugehörigen Film von Zeitgeist befasst. Nach einer Anmerkung eines aufmerksamen Blogleser musst ich mir eingestehen das trotz gründlicher Google recherche einige Fakten von Zeitgeist grundlegend falsch sind.

Wie der Titel schon sagt geht es heute um Kirche, Religion und Glaube.

  1. Kirche
    Ein Blick in die Vergangenheit der Kirche ist weiss Gott nicht himmlisch:
    -Kreuzzüge
    Feinde töten, Plündern, Erobern.. alles mit der Begründung: Im Namen Gottes..
    -Ablasshandel
    Ohne Geld, kein Himmel. Arme Menschen haben somit keine „Eintrittskarte“ für den Himmel..
    -Hexenverbrennungen
    Menschen welche andere Menschen helfen und heilen, auch wenn nicht erklärbar wie..
    Kommt einen das nicht ein bisschen bekannt vor?! JESUS
    Doch dieser Artikel ist nicht da um alle Verbrechen der Kirche zu zeigen (Da er sonst zu lange werden würde) sondern stelle ich mir hier die Frage. Ist diese „Gemeinschaft“ gegründet worden um das Wort Gottes zu verbreiten? Oder um diese Auszunutzen? Auch wenn sich die Kircher der modernen Welt angepasst hat.. wenn Kindervergewaltigung eine Anpassung an unsere Welt ist möchte ich nicht an dieser teilnehmen.Auch ich muss sagen das die Kirche einigen Menschen Zuflucht und Hoffnung gibt doch kann man deshalb einfach über alles andere hinweg sehen?
  2. Religion
    Da die Religion mit der Kirche sehr stark verbunden ist und diese sozusagen geschaffen hat ist sie gezwungener Mittäter. Doch hierbei sind die Menschen schuld welche die Religion falsch auslegen und nicht die Religion an sich. Hier bleibt es jeden Menschen frei zu entscheiden an etwas zu glauben was einen andere vorlegen oder sich seinen eigenen Glauben bilden. Und somit komme ich zum nächsten Punkt, Glaube.
  3. Glaube
    Glaube gibt Menschen Kraft, Hoffnung und Mut. Er verhilft schlechte Zeiten zu überstehen oder undenkbares zu schaffen. Seinen Glauben kann jeder Mensch freigestallten oder an vorgelegtes wie die Bibel glauben.

Fazit
Ich für meinen Teil habe mit der Kirche und deren Angestellten abgeschlossen, da ich es auch nicht verstehe/brauche um an etwas zu Glauben. Ich muss auch nicht mit einem Pfarrer über meine Vergehen reden da ich diese sehr gut selbst mit Gott (Oder wie man es auch nennen will) regeln kann. Wenn ich beten möchte muss ich dies auch nicht in einem vergoldeten Raum mit Weihrauch tun sondern kann dies auch abends im Bett.

Religion ist zwar was nettes doch warum an etwas glauben was nicht bewiesen ist, da kann man sich genau so seine eigene Religion basteln.

Glaube ist ein sehr wichtiger Punkt. Glaube spendet Mut und Kraft, genau wie bei der Religion finde ich es schöner sich diesen selbst zu gestallten. Somit hat man auch einen näheren Bezug zu dem an was man glaub, und letztendlich sind es die positven Gedanken die einem helfen.

  • Ich hoffe dieser kurze Artikel hat dem ein oder anderen gefallen.
    Doch wie stehst du zu diesem Thema?

Meine Meinung: Aufreger

5 Kommentare

Meine Meinung zu Leuten die sich über alles aufregen aber nichts unternehmen.

Leute die Beispielsweise lieber im Supermarkt ihr Fleisch für ein paar Euros kaufen ansatt dieses bewusst von BIO-Bauern (Bio, bei dem man sich sicher sein kann das es auch wahres Bio ist) zu kaufen.
Diese Menschen regen sich dann auf einmal über Massentierhaltung auf… Wo ist hier der Sinn?
Meiner Meinung nach haben diese KEIN Recht sich darüber laut zu machen, da SIE es sind die das Übel verursachen.

Das gleiche ist bei Kinderarbeit. Jeder.. wirklich JEDER schimpft über Kinderarbeit. Aber genau so viele würden nie für ein T-Shirt mehr als 50 € bezahlt.
Nach den Motto: Warum das teuere nehmen wenn man das gleiche auch billiger haben kann..

Natürlich sollte man nicht den Kopf in den Sand stecken und garnichts mehr sagen aber man sollte sich auch bewusst sein über was man sich aufreget und ob man dazu überhaupt ein Recht dazu hat.
Wenn man gegen beispielsweise Massentierhaltung ist dann sollte man nicht nur große Reden schwingen sonderen auch handeln. Weniger Fleisch essen und mehr auf Qualität achten, zum Beispiel.

Ändert sich das Verhalten der Menschen so ändert sich auch das Verhalten des Marktes den dieser passt sich dem Verbrauchern an !

Also vorher erst einmal überlegen ob man überhaupt ein Recht dazu hat gegen etwas zu sein !!

  • Falls jemand dazu seine Meinung äussern möchte wäre ich sehr dankbar da mich die Meinung anderer sehr interessiert. Vorallem jetzt bei diesem Thema.

Ferdis Blog