Youtube wird immer populärer, immer mehr Leute melden sich an und immer mehr machen Youtube zu ihrem Beruf. Fernsehen rückt im Gegensatz immer weiter in den Hintergrund.

Doch warum ?

Wenn ich von mir aus gehe dann ist es ganz einfach zu erklären:

Bei Youtube kommt ein Werbespot welcher aller höchstens 15 sec. dauert und dann kommt nur noch der Film/Clip.
Beim Fernsehen kommt alle halbe/dreiviertel Stunde (Je nach Sender) eine Werbepause von etwa 5 Minuten.

Bei Youtube kann man sich aussuchen was man sehen will, wann man es sehen will und ob man es pausieren möchte.
Bei manchen Fernsehern gibt es diese Funktion zwar auch doch diese kostet meist etwas.
Zudem gibt es eine viel, viel größere Auswahl von Filmen/Clips welche man anschauen kann.

Ein Weiterer Pluspunkt von Youtube ist das man das Programm mit beeinflussen kann. Viele Youtuber fragen oftmals nach was man den machen soll oder was eben die Leute sehen wollen. Meist schreiben diese es dann in die Kommentar wonach sich der Youtuber dann auch oft richtet.

Die Funktion ein Video positiv oder negativ zu bewerten ermöglicht dem Zuschauer seine Meinung kurz auszudrücken und er sieht auch wie es bei anderen ankommt. Zusammen mit anderen kann man sich dann über das Video austauschen wodurch eine kleine Community entsteht.
Das geht beim fernsehen nicht, der Zuschauer kann seine Meinung zu einem Film nicht äußern und kann sich auch nicht direkt mit anderen darüber austauschen.

Das Wichtigste meiner Meinung nach ist aber das Youtuber greifbarer sind als irgendwelche Fernsehstar.
So kann man seinem Lieblings-Youtuber auch mal Briefe oder Pakete schicken welche auch mit Sicherheit gelesen und beantwortet werden. Oder man kann ihnen einfach einen PN oder einen Kommentar schicken.

Vlogs, welche das ganz normale Leben von Youtubern zeigen unterstützen das ganze noch.

Nun seit ihr gefragt:

Youtuber oder doch lieber Fernsehen? Schreibts in die Kommentar, würde mich freuen :]

Ich werde mir dann ein paar der Kommentare raussuchen und sie ans Ende des nächsten Artikels setzten.

 

 

 

Advertisements